An den Ufern des Großdöllner Sees

Eingebettet in dem Wald, bevölkert von wilden Tieren, verzaubert der Großdöllner See die Besucher mit seiner unberührten Natur

DoellnerSeeHaupt1

Hier ist ein weiterer angenehmer Ausflug in der Nähe Berlins. Nach einer knappen Autostunde erreicht ihr den Großdöllner See, einen natürlichen See im Biosphärenreservat Schorfheide.

Naturschutzgebiet

Flora und Fauna rund um den See sind bis heute erhalten geblieben. Der Großdöllner See ist nämlich Teil eines großen Naturschutzgebietes in Brandenburg.

Es ist das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, eine unerschöpfliche Quelle für Sonntagsausflüge oder Kurzferien. Es ist eine Region mit Seen, Wäldern und alten Klöstern, deren Ruinen im Grünen sehr suggestive Bilder erzeugen.

  • DoellnerSeeHaupt1
  • DoellnerSee6
  • DoellnerSee6
  • DoellnerSee6
  • DoellnerSee3
  • DoellnerSee2

Der Wanderweg

DoellnerSee2

Die Strecke um den Großdöllner See istr ca.10Km lang und kann in wenigen Stunden zurückgelegt werden. Die Parkmöglichkeiten in der Nähe des Sees sind zahlreich. Das Hotel Döllnsee-Schorfheide kann der Ausgangspunkt für die Tour sein.

Die Straße kreuzt sich mitten im Wald und nicht immer am Ufer, erlaubt aber einen ständigen Blick auf den See. Die Landschaft ist von den ersten Schritten an atemberaubend. Besonders wenn Sie das Glück haben , alleine gehen zu können, ist der Zauber der Natur total.

Für die Qualität des Lichts und die Intensität der Farben der Pflanzen und des Wassers sind Frühling oder Herbst die besten Jahreszeiten, um den See zu besuchen.

Carinhall

Die dichten Wälder rund um den See waren einst ein persönliches Jagdrevier für Marschall Hermann Göring. Zu Ehren seiner ersten Frau Carin hat es seinen Wohnsitz im Wald Carinhall genannt. Hier unterhielt Göring zwischen Jagdreisen und Festen seine Gäste und entwickelte diplomatische Bezieheungen.

Heute sind nur noch wenige Steine seiner persönlichen Herrschaft übrig, insbesondere zwei Türme für Wachposten.


Torhäuser vor Görings ehemaligem Landsitz in der Schorfheide – (Foto von Wikimedia Creative Commons CC BY-SA 3.0)

ACHTUNG!

Jemand hat heutzutage * den schlechten Geschmack, mit Anzeichen darauf hinzuwiesen, dass ein Teil des Sees Privateigentum sein würde. Lasst euch nicht von Anzeigen einscüchtern, die im Weg stehen. Dies sind keine offiziellen Hinweise. Der See und der Wald gehören zur Biosphäre und sind der Öffentlichkeit zugänglich.
(* April 2020, Datum an dem die Wanderung stattgefunden hat)

Guten Spaziergang zum Großdöllner See!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.