Baden mitten in der Stadt: der Weißensee

Weißensee 2018 © Michele Carloni

Weißensee 2018 © Michele Carloni

Lust auf ein erfrischendes Bad? Der Weißensee wartet auf dich

Es ist vielleicht nicht der größte der vielen Berliner Seen, aber der Weißensee ist sicher einer der bequemsten und saubersten. Er liegt Mitte in Pankow, ein Bezirk bekannt für seine vielen grünen Flächen.  Er ist  schnell zu Fuß und mit Fahrrad zu erreichen.

Der Weißensee bietet alles, was man von einem erstklassigen Badesee erwartet.

Eine grüne Oase für idyllische Ausflüge

Auf der einen Seite des Sees begrüßt sein relativ großes Strandbad die Besucher. Auf der anderen Seeseite gibt es ein historisches Café-Restaurant mit Terrasse auf dem Wasser: das Milchhäuschen. Überall herum ist der Weißensee zwischen grünem Rasen und bis ins Wasser ragenden Bäumen frei zugänglich.

In diesem ansprechenden Berliner Frühling 2018 gibt es nichts Besseres, als sich an einem Seeufer zu entspannen. Der Weißensee kann die Lösung sein für die jenen, die keine Zeit haben weiter weg zu fahren.

Nach einem anstrengenden Tag im Büro hat man noch wenige Stunden um die Sonne richtig zu genießen. Warum dann in der S-Bahn weitere 40 Minuten zu sitzen, um die großen Seen in Tegel oder Wannsee zu erreichen? Der Weißensee steht uns nur einen Steinwurf entfernt zu Verfügung.

Ein kleiner Strand zur Entspannung

Wir haben davon profitiert und am Pfingstenmontag 2018 den Weißensee besucht. Zuallererst möchten wir hervorheben, dass das Strandbad besonders geeignete für Familien ist.  Komplett mit Liegestühlen, Sonnenschirmen, Bar-Restaurant, Toiletten und Duschen, lässt Badeanstallt sogar einen Bademeister insbesondere über die kleine Gäste wachen.

Neben dem Kinderspielplatz mit Klettergerüst können Kinder (und Erwachsenen) Badespaß auf der im Wasser liegenden Badeplattform haben.

Am Ufer gegenüber steht die Gasstätte Milchhäuschen seit mehr als 100 Jahre. Der Weißensee war in der Tat schon damals Ausflugsziel für die Berliner auf der Suche nach Vergnügen und Entspannung.

Für die Wassersport-Begeisterten können auch Ruder- und Tretboote von einem Bootsverleih ausgeliehen werden.

Der Weißensee: Ein See aus der letzten Kaltzeit

Während der letzten Vergletscherung lagen große Teile Europas unter großen Eisdecken, auch das spätere  Weißensee- Dörfchen.

Der Geschichte zufolge, blieb ein Eisblock länger an dieser Stelle liegen, als das Eis  began abzuschmelzen. Beim späteren Abtauen entstand der heutige Weißensee.

Please follow and like us:

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.